• BühneHFK

Was das Leben bringt? Völlig offen. Klar ist aber: Ihr Leben finanzieren Sie vermutlich über Ihre Arbeit und ein monatliches Einkommen. Wenn das Erwerbs­ein­kommen wegbricht, wird es finanziell schnell eng. Logisch, dass die Berufs­unfähig­keits­ver­siche­rung (BU) zu den wichtigsten Ver­sicherungen über­haupt zählt. Bleibt nur noch die Frage, wann der richtige Zeitpunkt für diese Absicherung gekommen ist. Was meinen Sie? Machen Sie jetzt den Test.

Warum jetzt?
Machen Sie den Test:

Bei uns ist immer viel los – im Job und zu Hause. Nächstes Jahr wollen wir auch noch bauen. Da gibt es Wichtigeres, um das wir uns kümmern müssen als um eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Was empfehlen Sie Sarah und Christian?

Ergebnis A: Wenn Sarah und Christian den Abschluss einer Berufs­unfähig­keits­versiche­rung vertagen, kann das schnell nach hinten losgehen. Zwar arbeiten beide, doch mit dem Kauf eines Hauses sind die monatlichen Ausgaben der beiden auch sehr hoch. Und falls ein Gehalt ausfällt, weil Sarah oder Christian über längere Zeit krankheitsbedingt nicht arbeiten können, dann wird es schwer sein, das neue Haus zu halten.

Die durchschnittliche Erwerbs­minderungs­rente liegt im Schnitt bei weniger als 840 Euro monatlich. Viel zu wenig, um davon als Familie den gewohnten Lebensstandard oder gar ein Eigenheim finanzieren zu können. Sarah und Christian sollten besser nochmal überlegen, ob eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung tatsächlich nicht gerade jetzt besonders wichtig für ihre Familie ist.

Ergebnis B: Genau, so ist es. Vor allem für Familien, die etwa durch den Kauf eines Hauses hohe monatliche Ausgaben haben, ist eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung besonders wichtig. Wird einer der beiden krank, dann endet die Lohnfortzahlung nach sechs Wochen und das Krankengeld spätestens nach anderthalb Jahren. Um ein Haus abzubezahlen, braucht es aber oftmals deutlich länger. Dann ist es gut, wenn Sarah und Christian mit den monatlichen Zahlungen aus der Berufs­unfähig­keits­versiche­rung rechnen können.

Bei uns ist immer viel los – im Job und zu Hause. Nächstes Jahr wollen wir auch noch bauen. Da gibt es Wichtigeres, um das wir uns kümmern müssen als um eine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Was empfehlen Sie Sarah und Christian?

 

 Ergebnis A: Wenn Sarah und Christian den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung vertagen, kann das schnell nach hinten losgehen. Zwar arbeiten beide, doch mit dem Kauf eines Hauses sind die monatlichen Ausgaben der beiden auch sehr hoch. Und falls ein Gehalt ausfällt, weil Sarah oder Christian über längere Zeit krankheitsbedingt nicht arbeiten können, dann wird es schwer sein, das neue Haus zu halten.

Die durchschnittliche Erwerbsminderungsrente liegt im Schnitt bei weniger als 840 Euro monatlich. Viel zu wenig, um davon als Familie den gewohnten Lebensstandard oder gar ein Eigenheim finanzieren zu können. Sarah und Christian sollten besser nochmal überlegen, ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung tatsächlich nicht gerade jetzt besonders wichtig für ihre Familie ist.

Ergebnis B: Genau, so ist es. Vor allem für Familien, die etwa durch den Kauf eines Hauses hohe monatliche Ausgaben haben, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung besonders wichtig. Wird einer der beiden krank, dann endet die Lohnfortzahlung nach sechs Wochen und das Krankengeld spätestens nach anderthalb Jahren. Um ein Haus abzubezahlen, braucht es aber oftmals deutlich länger. Dann ist es gut, wenn Sarah und Christian mit den monatlichen Zahlungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung rechnen können.

Memo direkt ins Postfach

Sie haben jetzt keine Zeit? Wir schicken Ihnen einmalig eine Erinnerung an Ihre E-Mail-Adresse:

Erinnerung befindet sich in Ihrem Postfach!



Familienvorsorge mit einer


Prokrastination ist das durchaus weit verbreitete Verhalten, Dinge lieber auf die lange Bank zu schieben. Kennt jeder und ist bei vollen Terminkalendern mehr als verständlich. Dennoch: Manchmal ist es wichtig, auf Zack zu sein. Ein solcher Fall ist der Abschluss einer Berufs­unfähig­keits­ver­siche­rung. Statt wertvolle Zeit zu verlieren, besser: Anfangen! Jetzt!
Sofort-Schutz: Ab dem ersten Beitrag gilt der volle Versicherungsschutz. 
Persönliche Beratung: 
Als regionaler Versicherer sind wir immer für Sie da, wenn Sie uns brauchen. 
Service:
Wir stehen Ihnen verlässlich zur Seite. Im Fall der Berufsunfähigkeit helfen wir – schnell und unkompliziert.

Der beste Zeitpunkt für eine Berufs­unfähig­keits­versiche­rung ist jetzt


Denn mit diesem unverzichtbaren Schutz übernehmen Sie Verantwortung für sich und auch für Ihre Familie. Warum zeigt ein einfaches Beispiel:

- Ein 20-jähriger braucht monatlich 1.500 Euro zum Leben.
- Das sind eine Million Euro bis zur Rente.

So viel Geld haben die wenigsten von uns auf der hohen Kante. Und für eine Familie ist der Bedarf noch deutlich höher. Wenn ein Ein­kommen krankheitsbedingt wegfällt, hilft eine Berufsunfähig­keits­versicherung.

Möglichst früh und bei bester Gesundheit
Je eher Sie eine Berufsun­fähig­­­­keits­versicherung abschließen, desto günstiger sind die Beiträge. Und je weniger Gesundheits­risiken Sie haben, desto besser ist Ihre Absicherung.

Mit der Provinzial haben Sie einen verlässlichen Partner an Ihrer Seite. Ihr persönlicher Ansprechpartner hilft Ihnen bei der Wahl der richtigen Absicherung und erst Recht, wenn Sie Ihre Versicherung in Anspruch nehmen müssen.

BU-Vorsorge – Schutz, der passt

Mit BU-Vorsorge erhalten Sie ein sicheres Einkommen im Fall der Berufsunfähigkeit. Der Vorteil: Sie können den Um­fang Ihrer Absicherung nach Ihren Wün­schen mit individuell wählbaren Bausteinen gestalten. 

Mehr erfahren

BU-Starter – für Alle bis 30

Das BU-Starter-Paket ist ein Tarif speziell für Berufseinsteiger und Studierende bis zu einem Alter von 30 Jahren. Sichern Sie das Einkommen Ihrer Kinder bereits während der Aus­bil­dung oder im Studium gegen das Risiko ab.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Familie heißt, immer in Bewegung zu sein. In Bewegung von einer zur nächsten Lebensphase. Und wieder ändert sich vieles, was man just geklärt hat. Neue Fragen stehen auf der Agenda. Wir sind für Sie da und begleiten Sie auf ihrem Weg.

Mehr erfahren

Hier finden Sie Ihren Berater. In Ihrer Region. In Ihrer Nähe: