Hamburger Feuerkasse /Service /Schadenverhütung
  • Hamburger Feuerkasse - Maßnahmen zu Schadenverhütung

    Schadenverhütung

Alltagsgefahren vorbeugen

Ob Wohnungsbrand, Einbruchdiebstahl oder Unfall, Alltagsgefahren werden häufig unterschätzt. Dabei steigen die Zahlen rasant, und die Schäden kosten jedes Jahr mehrere Milliarden Euro allein in Deutschland.

Den finanziellen Schaden kann die Versicherung auffangen, die körperlichen und psychischen Folgen wirken noch lange nach. Manchmal ein Leben lang.

Mit erhöhter Umsicht lassen sich viele Risiken begrenzen. Rauchmelder sind nur ein Beispiel dafür.

Unser Ziel ist es, begünstigende Umstände stärker ins Bewusstsein zu rücken. Unsere jüngsten Aufklärungskampagnen zeigen wir Ihnen hier.

Die Hamburger Feuerkasse betreibt und unterstützt Maßnahmen zur Schadenverhütung, oft in Zusammenarbeit mit den Hamburger Feuerwehren und der Polizei Hamburg.

Verkehrssicherheit – unser gemeinsames Ziel

man-auf-fahrrad

Die Hamburger Feuerkasse engagiert sich seit vielen Jahren in der präventiven Verkehrssicherheitsarbeit mit dem Ziel, Sie als Verkehrsteilnehmer für die Risiken und Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Junge Fahrer stehen dabei genauso im Fokus wie auch die wachsende Gruppe der Senioren. Eine wichtige Rolle spielt die Zusammenarbeit mit Verkehrswachten und der Polizei. Dabei greifen wir technische Entwicklungen und Trends des mobilen Alltags genauso auf wie klassische Themen der Verkehrssicherheitsarbeit. Lernen Sie hier eines unserer Projekte kennen.

E-Scooter – nur treten war gestern

Aktion Kinderfinder

Kinderfinder_2

Wenn es brennt, geraten Kinder oft in Panik und bringen sich dadurch noch zusätzlich in Gefahr. Anstatt auf sich aufmerksam zu machen, verstecken sie sich aus Angst vor dem Feuer unter dem Bett, im Schrank oder hinter den Gardinen. Ist der Einsatzort bereits stark verraucht, kann die Feuerwehr bei einem Rettungseinsatz nur schwer feststellen, in welchem Raum sich möglicherweise noch ein Kind aufhält.

Eine Lösung bietet der Kinderfinder der Feuerwehr Hamburg und der Hamburger Feuerkasse: Als leuchtender Wegweiser zeigt er den Einsatzkräften der Feuerwehr den Weg und signalisiert: Hinter dieser Tür könnten Kinder sein.

Aktion Kinderfinder

Hohe Brandlast und kein Durchkommen

Je mehr Nahrung ein Feuer findet, desto größer wird der Schaden.

Je mehr Nahrung ein Feuer findet, desto größer wird der Schaden. Bei Wohngebäuden findet sich die Gefahrenerhöhung vielfach in den Kellern und Dachböden. Oft sind diese vollgestellt. Nicht selten werden hier auch leichtentzündliche Stoffe gelagert.

Mit unserer Kampagne "Zugerümpelt" machen wir gemeinsam mit unseren Partnern der Wohnungswirtschaft auf die Situation aufmerksam und geben Tipps zur Schadenprävention.

Mehr erfahren

Brandgefahren im Haushalt

(aus unserer Postkartenkampagne)

Schutz vor Einbruch, Diebstahl, Unfall

(aus unserer Postkartenkampagne)